Dr. med. Ingrid Schmidt-Wolf
www.hildegard.de Hildegard Medizin -
Was ist das?
Die goldenen Lebensregeln Leben und Werk der
Hildegard von Bingen

Hildegard Medizin - Was ist das?

"Eure Heilmittel sollen Eure Nahrungsmittel sein!"

Die Hildegard-Heilkunde basiert auf der Annahme, dass Lebensmittel gleichzeitig auch Heilmittel darstellen. Die Ernährungslehre der Hildegard kann als Kur bei verschiedensten Krankheiten angewandt oder zu einer dauernden Lebenseinstellung gemacht werden. Die Grundlage einer gesunden Ernährung ist der Dinkel, der an Vitaminen, Aminosäuren und Spurenelementen jede andere Getreidesorte übertrifft. Daneben sind bestimmte Gewürze und Kräuter sowie verschiedene Gemüsesorten - immer gedünstet zu verzehren! - ebenso wichtig. Fleisch spielt eine eher untergeordnete Rolle.

Regelmäßiges Entgiften des Körpers.

Mit dem "Hildegardschen Aderlass" wird eine Selbstreinigung des Blutes, eine Harmonisierung des Hormonsystems und ein Eliminieren von sog. "Schwarzgalle" (die zur Melancholie durch Übersäuerung führt) erreicht.
Der Aderlass wird 2-4x jährlich bis zu einer Menge von 150 ml abgenommen und dies unter genauer Berücksichtigung kosmischer Gesetze, insbesondere des Mondzyklus. (Aderlass-Termine s. unter "Aktuelles")
Der Aderlass vermindert durch die Eliminierung krankmachender Stoffe Bluthochdruck, Herzinfarkt- und Schlaganfall-Risiko sowie Migräne und Entzündungsbereitschaft der Gewebe und Gelenke. Er gilt als allgemeine Krankheitsvorbeugung, steigert Vitalität, Leistungsfähigkeit und Schlaf.

Das Hildegardsche Heilfasten und Schröpfen unterstützen diese entgiftende Wirkung.

Sprechen Sie uns an oder vereinbaren einen Beratungstermin, wir unterstützen Sie gerne. Beratungs- u. Behandlungskosten gestalten sich nach individuellem Bedarf und werden durch gesetzliche Krankenkassen nicht ersetzt.


Realisierung: Michael Roth
Impressum